Diodenlaser Lexikon

A

Absorption
Die komplette Aufnahme eines Stoffes in einen anderen Stoff. Auch intensiveres Eindringen in die menschliche Haut.

Anti-Aging
Mit dem Begriff Anti-Aging nennt man verschiedene Maßnahmen, die scheinbar den Alterungsprozess der Haut aufhalten sollen oder sogar rückgängig machen. Zu diesen Maßnahmen zählen Anti-Faltencremes, chemische Peelings, sowie auch chirurgische Eingriffe. Der Großteil der Experten sieht diese Methoden eher kritisch. Ihrer Meinung nach sollte man den Alterungsprozess durch gesunde Lebensführung hemmen, z.B. durch gesunde Ernährung, ausreichendes Trinken und wenig Sonne.

Aktinische Elastose
Durch intensiven UV-Einfluss erfolgte der Rückgang des Bindegewebes.
Ampulle
Eine Ampulle ist ein kleines Glasfläschchen, an der Spitze zu geschmolzenen, das mit unterschiedlichsten Wirkstoffen gefüllt sein kann. Die Wirkstoffe halten sich wegen der sterilen Herstellungstechnik lange und benötigen keine Konservierungsstoffe.

Apparative Kosmetik
Elektromechanische Kosmetikgeräte zur Gesichts- und Körperpflege.

B

Barrierefunktion
Die Barrierefunktion der Haut wehrt Bakterien, Erreger sowie Schadstoffe ab, damit diese nicht in unseren Körper eindringen. Die Barrierefunktion wird in erster Linie von abgestorbenen Hornzellen an der Hornschicht übernommen. Die Barrierefunktion wird auch durch den Säureschutzmantel unterstützt bei.

C

CE-Kennzeichnung
Mit der CE-Kennzeichnung belegt der Hersteller die Konformität seines Produktes mit den angemessenen EG-Richtlinien und die Einhaltung der deren wesentlichen Anforderungen. Zuständig für diese Kennzeichnung ist gewöhnlich der Hersteller des Produkts. Wenn der Hersteller außerhalb der EU seiner Pflicht nicht nachgekommen ist, geht diese Verpflichtung an dessen Beauftragten in der EU oder den Importeur oder an den Verkäufer über.

Collagen
Das Protein Collagen ist ein wichtiger Bestandteil unserer Haut. Das Collagen stärkt das Bindegewebe und sorgt dafür, dass unsere Haut fest und elastisch bleibt. Während des Alterungsprozesses werden jedoch abgebaute Collagenfasern nicht mehr erneuert. Das Hautbild erschlafft und erhält die ersten Falten. Eine Anti-Aging-Behandlung ist die Collagen-Unterspritzung (Filler). In Anti-Faltencremes ist dieses Protein auch enthalten.

Collagenvlies
Auf Grund des zunehmenden Alters nimmt der Gehalt an löslichem Collagen ab und es verringert sich der Feuchtigkeitsgehalt in der Haut.

D

Dermabrasion
Die Dermabrasion ist ein mechanisches Verfahren zur Abschleifung der Haut, z.B. bei Narben und Akne.
Dehnungsstreifen
Dehnungsstreifen entstehen durch die Dehnung der Haut, Z.B. Schwangerschaftsstreifen.

Dekolletee
Als Dekolletee bezeichnet man den Körperteil zwischen Hals und Busen. Da die Haut dort schmal ist und gleichzeitig das Gewicht der Brüste zu tragen hat, ist das Gewebe sehr ausgelastet und braucht viel Pflege.

Depilation
Als Depilation bezeichnet man jegliche Art von Haarentfernung, die durch mechanische Mittel, chemische Mittel oder permanent durch die Verödung der Haarwurzel durchgeführt wird.
Dermatologie
Dermatologie bezeichnet die Lehre von der Haut, sowie Hautkrankheiten.

E

Elastin
Elastin ist ein elastisches Fasereiweiß in der Haut und gemeinsam mit Collagen für die Hautelastizität zuständig.

Elektroepilation
Bei der Elektroepilation wird mit elektrischen Epiliergeräten das Haar samt der Wurzel herausgezogen. Das Haarwachstum verzögert sich das Wachstum auffällig, so bleibt die Haut länger glatt als bei der herkömmlichen Depilation, die nachwachsenden Haare sind somit schmaler und werden weicher. Danach lassen sich die Haare leichter beseitigen und wird schmerzfreier.

Enthaarung
Bei der Enthaarung gliedern sich die Enthaarungsverfahren in verschiedene Verfahren, die Entfernung des Haars mitsamt der Haarwurzel (Epilation) und die Entfernung nur des sichtbaren Teils des Haars (Depilation). Die Enthaarungsverfahren unterscheiden sich in permanenten und in kurzfristigen Enthaarungsverfahren.

Epidermis
Die Epidermis ist die Zellschicht an der Oberfläche der Haut, auch Oberhaut genannt. Unterhalb lagert die Basalzellschicht, oberhalb die Körnerzellschicht, an die die Hornschicht angegliedert ist. In der Oberhaut sind Keratinozyten, Melanozyten, Zellen des Immunsystems und die Mastzellen.

F

Falten
Falten werden hervorgerufen, wenn die Elastizität der Haut schwächer wird. Durch das natürliche, zunehmende Alter werden die sogenannten Collagen- und Elastinfasern in der Lederhaut nicht mehr erneuert und es entstehen Falten.

Feuchtigkeitsmaske
benetzt und kräftigt die Haut durch natürliche Vitamine und Mineralien.

Fraktionierter CO2-Laser
Fraktionierter CO2-Laser oder Kohlendioxidlaser sind die bedeutendsten Industrielaser. Ein Fraktionierter CO2-Laser ist ein Laser, dessen Resonator mit Gas gefüllt wird. Das Gas dient als aktives Medium zur Produktion hoher Strahlungskraft in einem weiten Spektralbereich.

G

Ganzheitliche Kosmetik
Ganzheitliche Kosmetik wird für alle Körperregionen zur Pflege und Erhaltung angewendet. Pediküre, Maniküre, Gesichtsbehandlungen usw. Das Angebot der Kosmetikbehandlungen bietet viel mehr eine Erholungsmöglichkeit an.

Gesichtsstraffung
Die Gesichtsstraffung zur Faltenbehandlung und Straffung der Gesichtshaut durch invasive oder nicht noninvasive Behandlungen.

Glättend
Zielt auf eine glatte Hautoberfläche durch Verringerung von Grobheiten und Anomalien an.

H

Haar
Das Haar enthält einen bestimmten Eiweißstoff Keratin. Das Haar besteht aus der Haarwurzel und dem Haarschaft. Der Haarschaft hat einen dreischichtigen Aufbau, der aus Schuppenschicht, Faserschicht und dem Markkanal aufgebaut.

Haarentfernung mittels Diodenlaser
Der Diodenlaser erzeugt monochromatisches Licht einer Wellenlänge von 808nm, das im Laufe der Behandlung in die Haarwuzel gelangt und dort die Haarfollikel endgültig verödet. Der Behandlungskopf wird auf ca. 3°C abgekühlt, damit eine schonende Haarentfernung realisierbar ist.

Haarfollikel
Haarfollikel oder Haarbalg sind bindegewebige Wurzelscheiden des Haars und die darin liegende äußere und innere Wurzelscheide aus Epithel.

Haargefäße
Haargefäße sind die außenliegenden und hauchfeinen Enden der Blutgefäße, z.B. unten im Haarbalg.

Haarwurzel
Die Haarwurzel ist der geneigte in der Haut steckende Haaranteil. Der gesamte Aufbau der Haarwurzel gleicht ungefähr dem der Oberhaut. Die Haarwurzel liegt in der Wurzelscheide.

Hautanalyse
Die Hautanalyse wird durch gelernte Kosmetiker erstellt und hilft die Haut nach bestimmten Besonderheiten und Kriterien zu bewerten und den Hauttyp zu definieren. Auf Grund dieser Basis werden dann weitere Vorschläge zur Pflege und Behandlungen gegeben.

Hauttyp
Unser Hauttyp ist durch unsere Erbanlage bestimmt. Von unserem individuellen Hauttyp hängt die Zusammenstellung der Pflegeprodukte ab. Normalerweise wird unter normaler, trockener und fettiger Haut abgegrenzt.

Hautdiagnose
Während der Hautdiagnose werden die Sensibilität, Eigenschaft, Feuchtigkeitsgrad, Faltentiefe, Verhornung und Gespanntheit der Haut ermittelt. Mittels der Resultate können Behandlungsempfehlungen für die kosmetische Behandlung erteilt werden.

Hirsuitismus
Verstärkte Behaarung einer Frau, entsprechend der eines Mannes am Körper und im Gesicht.

Hyperpigmentierung
Hyperpigmentierung umschreibt eine ungewöhnlich hohe Konzentration des Pigments Melanin in der Haut, auch Pigmentstörung, Pigmentflecken oder Altersflecken oder Sommersprossen genannt. Zu dieser Melaninüberproduktion kann es durch verschiedene Faktoren kommen, z.B. durch intensive UV-Bestrahlung oder hormonelle Schwankungen. Generell handelt es sich um eine gutartige Abwandlung der Haut, die von vielen Frauen jedoch als negativ empfunden wird. Eine folgerichtige Pflege kann zur Vorbeugung benutzt werden. Diese enthalten meist Fruchtsäuren und UV-Schutz.

Hot Spot
Der Begriff Hot Spot kommt aus dem englischen und wird wörtlich als heißer Punkt übersetzt. Hinsichtlich der Lasertechnologie sind es die Punkte, an denen der Laserstrahl auftrifft.

I

Infrarot
Infrarot bezeichnet man Wärmestrahlung, die elektromagnetische Wellen im Spektralbereich zwischen sichtbarem Licht und der langwelligeren Mikrowellenstrahlung aussendet.
Die Infrarot-Strahlung gibt Wärme ab, stimuliert die Mikrozirkulation und aktiviert die Tätigkeit der Schweißdrüsen.

Irritationen
Irritationen der Haut durch äußere Einflüsse (UV-Strahlen, Seifen, Chemikalien, Wind, Kälte, Inhaltsstoffe von Pflegemitteln treten immer öfter auf.

J

Jonitherapie
Die Jonitherapie ist eine muskelstärkende Lasertherapie für Bauch, Beine und Gesäß.

K

Kohärenz
Bei einer herkömmlichen Glühlampe werden Lichtwellen nicht nur mit uneinheitlicher Wellenlänge ausgesendet, sondern auch in unbestimmten Phasen zueinander. Der Laser hingegen sendet die Wellen nahezu phasengleich.

Kosmetik
Oberbegriff für Schönheitspflege mit den Gruppen, dekorative Kosmetik, pflegende Kosmetik und medizinische Kosmetik.

L

Laser
Light Amplification by Stimulated Emission of Radiation (Lichtverstärkung durch stimulierte Emission von Strahlung). Der Begriff LASER stammt aus der Physik und bezeichnet den Effekt und auch den technischen Aufbau der Strahlquelle. Laserstrahlen bestehen aus gebündeltem Licht und können nicht mit herkömmlichem Licht gemessen werden.

Laserbarren
Laserbarren bestehen aus parallel anliegenden Breitstreifenlasern. Damit können Ausgangsleistungen von bis zu 1600 Watt und mehr erzielt werden.

Laser-Behandlung
Praxis zur Behandlung von Hautkrankheiten, Falten, Bindegewebsschwächen und zur permanenten Haarentfernung. In der kosmetischen Branche werden nur Softlaser eingesetzt. Während einer Laser-Behandlung bestrahlt man die betroffenen Hautstellen mit gebündeltem Licht.

Laserdiode (Diodenlaser)
Eine Laserdiode entwickelt Laserstrahlung, die Wellenlänge des Laserstrahls wird bestimmt durch das Halbleitermaterial, während auch das Farbspektrum von infrarot bis ultraviolett abdeckt wird.

Laserleistung
Die Laserleistung des Laserstrahls wird in Watt (W) gemessen. Benennung für 2 W kann verschieden aussehen, wie z.B. 2W, 2 W, 2 Watt oder auch 2000 mW, 2000mW und 2000 Milliwatt.

Laserlinie
Die Laserlinie wird auch Emissionswellenlänge bekannt. Von zentraler Bedeutung ist hierbei für jeden Laser sein aktives Medium, welches die Emissionswellenlänge vorgibt und somit das Einsatzgebiet des Lasers entscheidet.

Laserschutzbrillen
Die Laserschutzbrille besteht aus zwei Teilen, dem Filter und der Fassung.
Nach gesetzlichen Vorgaben der europäischen Laserschutznormen EN 207 / EN 208 wird verlangt, dass die Fassung einer Laserschutzbrille den gleichen Weisungen standhält wie der Filter und dass die Fassung ein Eindringen des Laserstrahls von der Seite verwehrt.

Laserschutzbeauftragter
Nach § 5 der Verordnung zum Schutz der Beschäftigten vor Gefährdungen durch künstliche optische Strahlung und § 6 der berufsgenossenschaftlichen Vorschrift BGV B2 besteht für Arbeitgeber die Pflicht, vor der Aufnahme des Betriebs von Lasern der Klassen 3R, 3B und 4 einen sachkundigen Laserschutzbeauftragten schriftlich zu ordern, als Ausnahme gilt nur der Fall, dass der Arbeitgeber selbst die erforderliche Sachkunde besitzt. Der ausgewählte Mitarbeiter muss an einem Kurs zur Erlangung der Sachkunde für Laserschutzbeauftragte teilnehmen, der den vom Unfallversicherungsträger aufgestellten Anforderungen entspricht.

Laserklassen
Lasergeräte werden konform der biologischen Wirkung von Laserstrahlung in Geräteklassen normiert. Wichtig für die nationalen und internationalen Laserklassen ist die Definition der Grenzwerte, bei denen keine Schädigung zu erwarten ist. Die Klassifizierung nach DIN EN 60825-1 erfolgt vom Hersteller bzw. vom Inverkehrbringer.
Klasse Beschreibung
1 Die zugängliche Laserstrahlung ist ungefährlich
1M Die zugängliche Laserstrahlung ist ungefährlich, solange keine optischen Instrumente, wie Lupen oder Ferngläser verwendet werden.
2 Die zugängliche Laserstrahlung liegt nur im sichtbaren Spektralbereich (400 nm bis 700 nm). Sie ist bei kurzzeitiger Bestrahlungsdauer (bis 0,25 s) ungefährlich auch für das Auge. Eine längere Bestrahlung wird durch den natürlichen Lidschlussreflex verhindert. (*)
2M Wie Klasse 2 solange keine optischen Instrumente, wie Lupen oder Ferngläser verwendet werden. (*)
3R Die zugängliche Laserstrahlung ist gefährlich für das Auge.
3B Die zugängliche Laserstrahlung ist gefährlich für das Auge und in besonderen Fällen auch für die Haut.
4 Die zugängliche Laserstrahlung ist sehr gefährlich für das Auge und gefährlich für die Haut. Auch diffus gestreute Strahlung kann gefährlich sein. Die Laserstrahlung kann Brand- oder Explosionsgefahr verursachen.

Lasertypen nach der Signalform

Dauerstrich
Ein Dauerstrichlaser (engl. continuous wave) nennt man einen Laser, der im Gegensatz zu Pulslasern eine Lichtwelle konstanter Intensität abstrahlt. Die Laserstrahlung von Dauerstrichlasern ist im besten Fall monochrom, d.h. sie besteht nur aus Strahlung einer Wellenlänge.
Pulse
Ein gepulster Laser stößt pulsierende Strahlung aus. Diese Pulse werden durch gepulste Anregung ausgelöst. Bei sehr kurzen Pulsen benötigt das aktive Medium prinzipiell eine größere Verstärkungsbandbreite, innerhalb derer die beteiligten Frequenzen gekoppelt sind und sich zu einem Impuls anordnen.

Laser-Skin-Resurfacing
Laserstrahlen bestehen aus gebündeltem, energiereichem Licht einer bestimmten Wellenlänge. Die unterschiedlichsten Effekte werden gezielt auf der Haut appliziert. Für das Skin Resurfacing werden diverse Lasertypen verwendet. Ihre Energie wird hauptsächlich in Wasser abgegeben, da die menschlichen Zellen zum größten Teil aus Wasser bestehen. Die emittierten Laserstrahlen treffen auf das Wasser in der Zelle und bringen es zum Verdampfen, während des Prozesses, löst sich die Zelle und die Laserenergie wird absorbiert. Der Unterschied bei den verschiedenen Lasern liegt in ihrer Tiefenwirkung. Während die einen gezielt Zellschicht für Zellschicht entfernen, geben andere Laser auch einen Teil Ihrer Energie in die tieferen Hautstrukturen ab. Dadurch werden Fibroblasten aktiviert, die zur Kollagenbildung in der Haut führen. Durch das Skin Resurfacing werden Anteile der obersten Hautschicht entfernt und in der Tiefe die Bildung von neuem Kollagen angeregt. Die Haut wird sichtlich verjüngt und Falten beseitigt.

Lederhaut
Die Dermis liegt zwischen der Oberhaut und der Unterhaut. Die Dermis hat einen Durchmesser von etwa einem Millimeter, ist gut durchblutet und von Lymphbahnen und Bindegewebe durchzogen. Dies sichert die optimale Versorgung der Haut mit Nährstoffen. Auch die Schweiß- und Talgdrüsen eingeschlossen der Haarwurzeln sind in der Lederhaut eingebunden.

M

Melanin
Melanin ist dunkles Hautpigment, ein komplexes Polymer bestehend aus Tyrosin, das von den Melanozyten gebildet wird und dann über Zellausläufer in die Keratinozyten transportiert wird. Vermehrt wird es unter Einfluss von Sonnenlicht gebildet und schützt die Hautzellen vor Schädigung durch Sonnenstrahlung.

Mischhaut
Mit Mischhaut sind Hauttypen gemeint, die weder allgemein als ölig noch als trocken bezeichnet werden können. Während die Haut der Wangen trocken ist, tendiert der Bereich aus Stirn, Nase und Kinn zu einer vermehrten Produktion von Talg und ist daher fettig.

MZB
Abkürzung für Maximal Zulässige Bestrahlung, das ist der Grenzwert für ungefährliche Bestrahlung von Auge oder Haut mit dem Laser Um die Berechnung der MZB sind mehrere Parameter von nötig (Divergenz, Strahldurchmesser, Strahlungsleistung, Bestrahlungsstärke). ->Laserstrahlung BGV B2

N

Nd YAG Laser
Neodym-dotierter Yttrium-Aluminium-Granat-Laser ist ein Festkörperlaser mit Neodym-dotierten YAG-Kristall als aktives Medium. Der Nd YAG Laser emittiert infrarote Strahlung bei einer Wellenlänge von 1064nm.

O

Oberhaut
Epidermis ist die äußerste Schicht der Haut. Die Oberhaut besteht größtenteils aus Hornzellen (Keratinozyten), die den Hornstoff produzieren, der unsere Haut wasserabweisend und unnachgiebig macht. Selbst die Melanozyten, die den Farbstoff Melanin produzieren und unsere Haut bräunen, befinden sich in der Oberhaut.

P

Polarisation
Die Polarisation der Laserstrahlen ist wegen den polarisierenden optischen Bauteilen im Resonator meistens linear angelegt. Dieser Umstand ist erforderlich, um polarisationsabhängige Kopplung und Strahlteilung zu Stande zu bringen.

Q

Q-Switch
Der Q-Switch ist ein Bauelement für Pulslaser, mit dem abrupt Lasertätigkeit zugelassen werden kann. Durch den Einbau eines Güteschalters in den Resonator werden die Pulse verzögert, kürzer und erreichen höhere Spitzenleistungen.
Im Vergleich zur Modenkopplung werden zwar nicht so kurze Pulse und geringere Wiederholraten, dafür aber höhere Gesamtpulsenergien erreicht.

R

Resonator
Der Resonator ist das Grundgerüst eines jeden Lasers. Er besteht aus der Anordnung zwei parallel liegender Spiegel, innerhalb denen die Lichtwellen eine Eigenschwingung erzeugen.

RGB-Laser
Abkürzung für die Farben: Rot, Grün und Blau. Mittels der Farbmischung aus diesen Farben entsteht das komplette sichtbare Farbspektrum des Lasers. Wer über RGB-Laser spricht, meint damit ein Showlasersystem, das mindestens eine rote, grüne und eine blaue Laserdiode eingebunden hat.

S

Sichtbares Spektrum
Das sichtbare Spektrum ergibt sich aus dem Wellenlängenbereich zwischen 400nm und 700nm, welcher damit vom menschlichen Auge wahrgenommen werden kann. Dieser wird als sichtbarer Bereich des Spektrums oder auch als Farbspektrum dargestellt.

Subcutis
Die dritte Hautschicht wird als Subcutis bezeichnet. Die Subcutis ist das Unterhautgewebe in welchem sich auch die Fettzellen befinden.

T

Tätowierungen
Bei Tätowierungen wird Farbe, die der Körper nicht abbauen kann, in untere Hautschichten eingeschleust, so dass sie dann durch die Oberhaut hindurch leuchtet. Das Wort „Tätowierung“ stammt aus Tahiti von dem Wortlaut tatau, dieses bedeutet „kunstvoll hämmern“. Heutzutage wird die Farbe mit Nadeln in die Haut gestochen.

U

Unterhaut
Die Subcutis ist die innerste Schicht der Haut, diese dient der Aufpolsterung und besteht aus Fettgewebe, Fettzellen und Bindegewebe. Hier befinden sich auch Lymphgefäße, sowie die Haarwurzeln und Schweißdrüsen. Die Unterhaut schützt die Knochen und Muskeln.

UV-Strahlen
UV-Strahlen entstehen durch die Sonne oder künstlich erzeugtes ultraviolettes Licht. Richtig ermessen wirken UV-Strahlen positiv auf die Psyche, das Nervensystem und das Immunsystem. Die Überdosierung an UV-Strahlen kann schädlich sein und den Stoffwechsel behindern.
UV-A: UV-A führt auf der Haut zu sofortigem Bräunungseffekt, sie dringt tief in die Haut ein und bewirkt durch Zerstörung der elastischen Strukturen Hautalterung.
UV-B: Ruft eine langanhaltende Bräune hervor. UV-B ist die Ursache für die Entstehung von Sonnenbrand, sie beschleunigt die Hautalterung und begünstigt die Entstehung von Hautkarzinomen.
UV-C: Wird vollständig durch die Ozonschicht ausgefiltert. Die Künstlich erzeugte UV-C Strahlung wird zu Desinfektionszwecken angewendet.

V

Vapozon
Das Vapozon ist ein Gesichtspflegegerät, das durch heißen Dampf die Poren der Haut öffnet, die Gesichtshaut somit reinigt und diese aufnahmefähiger für Wirkstoffe macht.

W

Wellenlängen
Licht wird in der vereinfachten Physik als elektromagnetische Welle angesehen, die mit einer bestimmten Frequenz schwingt, aus dieser gekoppelt mit der Ausbreitungsgeschwindigkeit ergibt sich eine räumliche Strecke zwischen zwei einander entsprechender Punkte der Welle. Die Länge dieser Strecke nennt sich Wellenlänge, die auch das Maß für die Farbe des Lichts darstellt. Diese Wellenlänge verhält sich umgekehrt proportional zu der Frequenz.

X/Y

X/Y
Ist eine Achsenbezeichnungen für Laserscanner. Um den Laserstrahl in verschiedene Richtungen zu lenken werden zwei Galvanometerscanner verwendet, der eine wird als die X-Achse und der zweite die Y-Achse des Koordinatensystems dargestellt.

Z

Zellerneuerung
Verbessert und aktiviert die Zellerneuerung durch Hautpflegeprodukte. Dass die Zellerneuerung der Haut mit dem Alter abnimmt, ist mit dem natürlichen Abbau von Collagen verbunden. Die Wirkung von Anti-Aging-Maßnahmen ist deshalb nur als beschränkt anzusehen.

Zusatzbehandlungen
Behandlungen wie Augenbrauenzupfen, Färben der Augenbrauen und Wimpernkränze, Maniküre und Pediküre, Cellulitis und Anti-Aging-Behandlungen usw.

shr-germany verwendet Cookies, um unseren Service ständig zu verbessern. Klicken Sie eine beliebige Stelle oder auf „OK“, um zuzustimmen und die Services von shr-germany weiterhin zu nutzen. Verwalten Sie Ihre Daten in den Cookie-Einstellungen.